Firmenchronik

An dieser Stelle möchten wir einen kurzen Überblick über die Entwicklung unserer Firma geben

  • 1920 Gründung der Firma Elektro Alois Hafner im Blumenfeld in Balzhausen durch Alois Hafner, geboren in Jettingen
     
  • 1926 Umzug der Firma in die Hauptstraße, ins damalige Hauptgeschäft Beginn der Zusammenarbeit mit den Lechwerken
  • ca. 1952 Aufbau der Abteilung Freileitungsbau
     
  • 1959 Übergabe der Firma an Norbert Hofmann, den Neffen des Firmengründers
     
  • 1962 Erweiterung des Geschäftshauses in der Hauptstraße 12
     
  • 1964 Auslagerung der Abteilung Kabel- und Freileitungsbau in die Sattelbogenstraße in Balzhausen
     
  • 1975 Umzug dieser Abteilung in den Neubau Erlenweg 2 in Balzhausen / Burg
  • 1984 Tod von Norbert Hofmann; Weiterführung der Firma durch seine Frau Ursula Hofmann
     
  • 1987 Übernahme der Firma durch die Brüder Norbert und Heinz Hofmann nach dem Tod von Ursula Hofmann
     
  • 1990 Eröffnung der Zweigstelle Augsburg und des Schaltanlagenbaus in Balzhausen
     
  • 1991 Gründung einer Zweigstelle in den neuen Bundesländern
     
  • 1995 Tod von Norbert Hofmann Umwandlung in eine Einzelfirma
     
  • 2004 Zertifizierung der Anlagentechnik nach DIN EN ISO 9001:2000
     
  • 2005 Umzug der gesamten technisch-kaufmännischen Abteilung sowie der Abteilungen Anlagentechnik, Installationstechnik und Mobilfunktechnik nach Thannhausen
  • 01.01.2012 Umfirmierung von der Einzelfirma "Elektro Alois Hafner, Inh. Karl-Heinz Hofmann" in die "Elektrotechnik Hafner GmbH" mit den drei Geschäftsführern Karl-Heinz Hofmann, Melanie Fischer (geb. Hofmann) und Michael Hofmann
  • 11/2017 Rückzug von Karl-Heinz Hofmann aus der Geschäftsleitung - Übernahme der Geschäftsleitung durch Michael Hofmann und Melanie Fischer (geb. Hofmann)
     
  • Derzeit sind ca. 170 Mitarbeiter beschäftigt